Wir leisten…

… im Auftrag der Jugendämter des Kreises Rendsburg-Eckernförde und der weiteren umliegenden Kreise:

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) nach § 31 SGB VIII

Die Aufgabe der SPFH ist es, die Erziehung in der Familie zu initiieren, zu stärken, aufzubauen und zu begleiten. Dabei soll die natürliche Pflicht der Erziehungsberechtigten zur Pflege und Erziehung unterstützt werden, um damit weitergehende Eingriffe, wie der Herausnahme von Kindern aus Familien, entgegenzuwirken.

Das Wohl des Kindes steht immer im Mittelpunkt!

Hilfen für Kinder:

  • Unterstützung im Bildungsbereich
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Freizeitangebote erschließen, ermöglichen und erleben
  • Förderung und Erschließung selbst gewählter Interessen
  • Angebot von Gespräch, Vertrauen und Beziehung

Hilfen für Erziehende:

  • Stärkung der Erziehungs- und Beziehungskompetenz
  • Stärkung der Kommunikationsfähigkeiten
  • Unterstützung bei der Wahrnehmung von Frühuntersuchungen, Arztterminen, etc.
  • Unterstützung bei einer gesunden Ernährung
  • Unterstützung in der Wahrnehmung von Pflichten, wie Elternabende in Schulen oder Kindergärten
  • Stärkung bei der Lebensplanung und Haushaltsführung usw.
Erziehungsbeistandschaft mit systemischer Grundhaltung der erzieherischen Hilfen nach §§ 30 SGB VIII

Erziehungsbeistandschaft richtet sich an Minderjährige und junge Erwachsene, die eine intensive und langfristige Unterstützung und Begleitung in ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung benötigen.

Wir bieten Eltern Erziehungsbeistandschaft mit systemischer Grundhaltung der erzieherischen Hilfen nach §§ 30 SGB.

Besonderheiten der Erziehungsbeistandschaft

Unsere Beratung umfasst mehr als nur die Problematiken von Kindern und Jugendlichen. Sie schließt familien- bzw. systemorientiert alle Lebenswelten der Familie, Schule, des Freundeskreises und des Wohnumfeldes mit ein.

Unsere Ziele:

  • Förderung der individuellen und sozialen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
  • Stabilisierung und Verbesserung der Lebenssituation
  • Weiterentwicklung der persönlichen Kompetenz
  • Modellhaftes Lernen
  • Befähigung des Jugendlichen, zukünftige Hilfen in einer eigenständigen Form einzufordern
  • Befähigung des Kindes/Jugendlichen, zukünftige Probleme durch eigene Kraft zu bewältigen
  • Beratung und Unterstützung der Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder
Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII

Im Rahmen der Eingliederungshilfe nach § 35a SGB VIII sind wir ambulant aufsuchend für Familien mit Kindern oder Jugendlichen, die eine soziale Anpassungsstörung oder seelisch bedingte Handicaps haben, tätig. Unser Ziel ist es allen Betroffenen den Umgang mit Störungsbildern und die Selbsthilfemöglichkeiten auf dem Weg zu einem seelischen Gleichgewichtsgefühl zu fördern. Die Wiederteilhabe am gesellschaftlichen Leben steht hierbei im Mittelpunkt.

Ambulant Betreutes Wohnen für Erwachsene nach §§ 53 SGB XII

Für Menschen mit seelischen und/oder geistig oder körperlichen Handicaps bieten wir durch Beratung, Begleitung und Unterstützung mit konkreten alltagsrelevanten Angeboten im Bereich des ambulant betreuten Wohnens nach §§53 SGB XII eine Möglichkeit, dem Ziel – ein eigenständiges Leben in der eigenen Wohnung und eine Teilhabe an der Gemeinschaft (Gesellschaft) zu haben und/oder zu ermöglichen bzw- zu erhalten – näherzukommen.

Es handelt sich um ein selbstbestimmtes Hilfeangebot, welches über die Ämter für Eingliederungshilfen beantragt werden kann.

 
Die Betreuung durch eine/n feste/n Bezugsbetreuer*in findet durch terminierte Kontakte in der eigenen Wohnung und/oder im Sozialraum (außerhäuslich) statt. Form, Intensität und Ziele der Betreuung orientieren sich nach den Ressourcen, Kompetenzen und Bedürfnissen des Einzelnen und werden vom Antragsteller/Hilfesuchenden mit dem Amt für Eingliederungshilfen in einem Hilfeplangespräch besprochen und festgeschrieben.
 
Darüber hinaus bieten wir auch die Möglichkeit, an unserem personenzentrierten Gruppenangebot teilzunehmen, wenn es im Hilfeplan als notwendig und hilfreich erachtet wurde

Wir bieten Ihnen Begleitung und Unterstützung:

  • Bei der Alltagsbewältigung und Selbstversorgung
  • Bei der Tagesstruktur und Freizeitgestaltung
  • Bei Ämter- und Behördengängen
  • Bei der Inanspruchnahme von medizinischen, therapeutischen und suchtbezogenen Hilfen
  • Bei lebenspraktischen Problemen wie Haushaltsplanung, Umgang mit Geld …
  • Bei der Stärkung der Selbstbehauptung und sozialer Kompetenzen
  • Beim Aufbau, Wiederherstellung und Aufrechterhaltung sozialer Kontakte zur Familie, Freunden und Kollegen
  • Bei der Beschaffung und Erhaltung der Wohnung
  • Beim Finden von Arbeit und sinnvoller Beschäftigung
  • Bei Krisen, Rückfällen
  • Beim Umgang mit einer psychischen Erkrankung, Sucht oder Handicaps
  • Beim Erreichen von Abstinenz bei Suchtproblematiken (Drogen, Alkohol, Tabletten, Computer)
  • Beim Entwickeln eines Notfallkoffers
  • Beim Herausarbeiten und Trainieren von Sozialkompetenzen

Sollten eine oder mehrere dieser Leistungen für Sie in Frage kommen setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Sollten Sie nicht sicher sein, ob Ihnen eine unserer Leistungen zusteht und wie sich die Kostenabwicklung in ihrem Fall gestalten würde, können sich sich selbstverständlich ebenfalls mit uns in Verbindung setzen. Sei es per E-Mail, über das Formular auf der Kontaktseite oder mittels eines unverbindlichen Beratungstermins während unserer Montagssprechstunde.

Neben den oben genannten gesetzlichen Leistungen bieten wir außerdem folgende Leistungen für Selbstzahler*innen an:

Einzelberatung

Probleme in der Liebe, im Job, mit den Kindern oder Zweifel an sich selbst, am eigenen Können oder an der Ausrichtung des Lebens können uns so stark belasten, dass das Leben schwer wird.

Ängste, Niedergeschlagenheit, Müdigkeit, Energielosigkeit und starke Selbstzweifel sind die Folge. Lange Zeit versucht man mit der Herausforderung alleine fertig zu werden, sucht vielleicht Rat und Unterstützung bei Freunden – doch irgendwann wird es deutlich – man ist in einem Teufelskreis gefangen.

„Unser Denken schafft Probleme, die wir auf der gleichen Denk-Ebene nicht zu lösen vermögen.”
(Albert Einstein)

Die Wahrscheinlichkeit, körperlich zu reagieren und so psychosomatisch bedingte Krankheitsbilder zu entwickeln, ist groß. Eine Beratung kann helfen Knoten zu lösen – neue Erkenntnisse verhelfen zu neuen Perspektiven  – Lösungen werden sichtbar.

Kosten: 60€/h zuzüglich Mehrwertsteuer 

Paarberatung

Paare suchen meist dann für sich Beratung oder Therapie, wenn sich Schwierigkeiten oder Probleme zu einer Krise zugespitzt haben. Dies kann aus aktuellem Anlass sein – etwa eine Außenbeziehung – oder auch lang zurückreichen, wie zum Beispiel Kommunikationsschwierigkeiten, die zu unbefriedigenden Interaktionsmustern führen.

Geschehen kann dies aber auch an sogenannten ‘familiären Übergängen’, zum Beispiel wenn das erste Kind geboren wird.
Paare leben nicht für sich alleine, sondern sind in einen sozialen Kontext – also in ein ganzes Geflecht von Beziehungen – eingebunden.
Sowohl die aktuellen Lebensumstände mit ihren Möglichkeiten, Einschränkungen und Erfordernissen, als auch die Erfahrungen, die die beiden Partner in ihren Herkunftsfamilien gemacht haben, mit den daraus entstandenen Wünschen / Bildern und Erwartungen, wirken ständig auf die Paarbeziehung ein.
Gerade deshalb ist die systemische Beratung / Therapie bei Paaren besonders hilfreich. Jedes Mitglied im System wird bei der Findung der neuen Ideen berücksichtigt.

„Wir helfen bei andauernden und akuten Schwierigkeiten und Problemen, die innerhalb Ihres Beziehungsgeflechtes existieren.” (Rückenwind)

  • Wenn ein Paar sich auseinander gelebt hat, kaum mehr Gemeinsamkeiten pflegt und ein langes Schweigen sich Raum nimmt
  • Wenn ein Paar sich nicht mehr verständigen kann und Kommunikationsprobleme hat
  • Wenn ein Paar in eskalierende Auseinandersetzungen verstrickt ist
  • Wenn permanente Verletzungen und gegenseitige Abwertungen geschehen
  • Wenn einer oder beide bestimmte Bereiche der Beziehung unbefriedigend erleben
  • Wenn die Rollenverteilung / -aufteilung nicht mehr als „passend“ erlebt wird
  • Wenn sexuelle Schwierigkeiten oder sexuelle Unlust entstanden sind oder wenn keine Sexualität mehr gelebt wird
  • Wenn äußere Ereignisse eine Veränderung notwendig machen
  • Untreue/ Außenbeziehungen/ Trennung/ Trennungsberatung

Sie sind hier richtig:

  • Wenn Sie in einer Partnerschaft leben und feststellen, dass Ihnen der Alltagstrott kaum noch Raum lässt für Ihre eigenen Interessen
  • Wenn Routine, Langeweile und festgefahrene Situationen das Miteinander gestalten
  • Wenn Sie unterschiedliche individuelle Bedürfnisse und Interessen feststellen und diese nicht zueinander „passen“
  • Wenn Sie herausfinden wollen, warum Ihre Zuneigung füreinander nachgelassen hat
  • Wenn Ihre Partnerschaft eine neue Entwicklungsphase durchläuft

Kosten: 85€/h zuzüglich Mehrwertsteuer

Familienberatung
Familienberatung arbeitet ressourcen- und lösungsorientiert. Die Kompetenzen des Familiensystems werden in den Vordergrund gestellt, damit es der Familie gelingt, vorhandene Ressourcen in Krisensituationen zu aktivieren.
 
Diese Beratung soll Familien erreichen, die akut oder mit immer wiederkehrenden Thematiken, wie Authoritätsproblemen, Kommunikationsstörungen, Suchtproblematiken usw. zu kämpfen haben.
 
Ziel ist es, in der Familie neue Handlungsmuster bzw. alternative Handlungsmöglichkeiten freizulegen und ihr somit die Möglichkeiten für positive Veränderungen zu schaffen.
 
Kosten: 85€/h zuzüglich Mehrwertsteuer

 

Angebote für Fach- und Führungskräfte:

Angebote zu verschiedenen Weiterbildungsseminaren und –workshops finden Sie auf der eigenen Webseite von Rückenwind-Inhaberin Nalan Kersting:
>>  www.nalan-kersting.de

“Jede Krise birgt eine Chance und es gibt mindestens 3 Lösungen.” (unbekannt)